Zum Hauptinhalt springen

Curving


Warum Curving?

Eine ganz neue Beschäftigung nur für Alma und die Chefin

Alle die mich schon etwas länger kennen wissen, dass ich schon mit unserem Oscar sehr viele Dinge zwecks Beschäftigung gemacht habe. Daher war es mir ein großes Bedürfnis etwas zu haben, was nur Alma und mir „gehört“ und ich nicht zuvor schon gemacht habe. Zunächst bin ich bei meiner Suche auf das Jonglieren gestoßen. Ich hatte mich auch schon eingelesen und fand die Idee der körpersprachlichen Führung sehr spannend und inspirierend. Kurz danach bin ich dann eher zufällig auf „Curving“ aufmerksam geworden. Und was soll ich sagen… es hat mich sogar noch mehr angesprochen. Besonders interessant fand ich, dass nur wenig Equipment benötigt wird und die Führung ebenfalls zum größten Teil über Körpersprache stattfindet. Alles was man für den Anfang benötigt sind 4 Stangen. Also wurde kurzer Hand ein Online-Seminar gebucht und ein paar Weidezaunstangen besorgt. Und schon konnte das Training beginnen.


Was ist Curving

Alma und die Chefin entdecken eine neue Hundesportart

Besonders spannend am Curving finde ich, dass man den Hund sehr viel auf Distanz führt und das meistens rein durch die eigene Körpersprache. Schon beim Agility wurde uns damals gesagt, dass es für die Hunde häufig besonders schwer ist wenn man sie von sich weg (voraus) schickt damit sie beispielsweise selbständig ein Hindernis umrunden. Und genau das ist beim Curving eigentlich ständig der Fall.

Der Aufbau eines Parcours ist recht simpel. Für den Anfang werden lediglich 4 Stangen benötigt, welche in einem Quadrat aufgestellt werden. Je nach Größe des Hundes sind diese Stangen jeweils im Abstand von 5, 7 oder sogar 10 Meter aufgestellt. Der Mensch steht während des gesamten Trainings im inneren des Quadrat und soll sich maximal 1,5 Meter um den Mittelpunkt bewegen. Der Mensch führt also den Hund auf Distanz durch den Parcours wodurch der Hund körperlich sowie auch geistig ausgelastet wird. Die Führung des Hundes erfolgt dabei fast ausschließlich mittels Körpersprache. Daher sind sauberes Arbeiten und flüssige Bewegungsabläufe vom Menschen gefragt. Ich persönlich fand das eine tolle Kombination und auch Möglichkeit um weiter an Dreamteam 2.0 zu arbeiten.

Später kann der Grundparcours noch um 2 Hürden und einen Tunnel erweitert werden.

Ich persönlich kann mir auch vorstellen, den Parcours in der Team-Time um weitere Dinge zu ergänzen. Das wäre dann wohl eine Art Free-Style-Version von Curving. Aber erst einmal widmen wir uns jetzt den Grundlagen und dem Online-Kurs.

Folgt uns gerne dabei und erfahrt welche Fortschritte wir machen...


25.06.2022 / 26.06.2022: Alma ist 1 Jahr (12 Monate, oder 57 Wochen)

Die ersten beiden Trainingstage

Der Onlinekurs ist gebucht, die Stangen besorgt. Käse als Super-Leckerchen portioniert. Kurz gesagt: es kann losgehen!

Doch zu Beginn hatte Alma mal erst Pause, denn ich musste mich zunächst mit der Theorie und den ersten Lektionen vertraut machen. Schnell wurde jedoch klar, dass Alma für ihr Alter schon sehr weit ist und viele Grundlagen welche in den ersten Kapiteln vermittelt werden schon beherrscht. So sollte beispielsweise ein Markerwort / Markersignal, oder der Clicker konditioniert werden. Oder aber gelernt werden, dass es einen Unterschied zwischen der Leckerchenhand und der Führhand gibt. Kurzum… Alma konnte die ersten Kapitel überspringen und so konnten wir direkt mit der Arbeit an der Stange beginnen (oh jeh… wie sich das anhört…).

In unseren ersten Einheiten habe ich Alma rein durch meine Körpersprache rechts und links um die Stange herum geführt. Bereits in der zweiten Runde bin ich immer einen Schritt weiter nach hinten gegangen und habe so immer mehr Distanz zwischen die Stange und mich gebracht. Alma hat sich trotzdem sehr gut führen lassen und ist fehlerfrei entweder rechts oder links – je nach Anzeige – um die Stange herum gelaufen. Im weiteren Verlauf des Trainings habe ich mich in dem Moment wenn Alma um die Stange herum läuft mit dem Rücken zu Stange gedreht und ihr die Führhand gezeigt. Sie ist dann zielsicher zur jeweiligen Seite / Führhand gelaufen.

Am zweiten Trainingstag habe ich eine zweite Stange hinzu genommen und diese im Abstand von ca. 7 Metern zur ersten Stange aufgestellt. Wieder ging es auf Distanz nur mittels Körpersprach um die Stangen herum zur jeweiligen Führhand als Endpunkt um von dort um die andere Stange geführt zu werden. Am Ende des Tages konnte ich Alma bereits in „der inneren 8“ flüssig um beide Stangen herum führen, wobei ich schon nicht mehr in der Mitte der Stangen stand, sondern ca. 3 Meter seitlich versetzt.

Für die ersten beiden Trainingstage ein grandioser Trainingserfolg wie ich finde.


27.06.2022 Alma ist 57 Wochen bzw. 1 Jahr und 5 Wochen

Parcours: Kreis aus Weidezaunstangen, durch die Reifen, Slalomstangen, 2 Stangen für´s Curving

Direkt zu Beginn: In der heutige Team-Time war ich ganz besonders stolz auf Alma!

Wir haben erst vor 2 Tagen mit einem neuen Training dem sogenannten "Curving" angefangen. Dazu habe ich mir einen Onlinekurs besorgt und im Urlaub schon fleißig die ersten Kapitel angeschaut. Da ich mit Alma von klein auf schon gearbeitet habe, hatten wir Glück und konnten die ersten Kapitel direkt als erledigt markieren, denn Dinge wie Markersingal, Unterschied zwischen Führ- und Futterhand, um eine Stange herum laufen etc. kannte sie schon. So kamen wir schon recht schnell vorwärts und konnte den beiden anderen Teams heute einen Vorgeschmack und eine kurze Einführung in "Curving" und das was einen dort so erwartet geben. Alma hat das unglaublich toll gemacht. Sie hat sich auf ca. 7 Meter Entfernung fehlerfrei um die Stangen herum führen lassen und die schon erlernten Figuren gezeigt. (Hierzu werde ich später noch einen ausführlichen Bericht verfassen und online stellen).

Besonders beeindruckt hat mich, dass sie das alles gezeigt hat obwohl ihre beste Freundin Snow in nur kurzem Abstand und Sichtweite gesessen und ebenfalls zugeschaut hat.

Ich war mal wieder mega stolz auf meine Kleine!


04.07.2022 Alma ist 58 Wochen bzw. 1 Jahr und 6 Wochen

Parcours: 4 Stangen für´s Curving

Die heutige Team-Time haben Alma und ich ganz alleine bestritten. Ich hatte mir dazu vorgenommen das Curving etwas zu vertiefen und auszubauen, denn auf der Wiese ist herrlich viel Platz zum Aufbau des Quadrat. Zunächst einmal habe ich alle 4 Stangen in einem Abstand von ca. 7 Metern aufgebaut denn ich wollte ausprobieren, ob ich Alma schon um mehr als nur 2 Stangen führen kann.

Im ersten Durchgang habe ich Alma kreuz und quer um zwei Stangen herum geführt - so wie sie es schon kennt. Im nächsten Durchgang habe ich dann wie selbstverständlich die 3. Stange hinzugenommen und Alma ist ohne zu zögern auch um diese gelaufen. Da war klar, dass wir es auch direkt noch mit der 4. Stange ausprobieren. Auch die wurde fehlerfrei umrundet. Und so stand ich nur wenige Mintuen nach Trainingsbeginn mitten im Quadrat und habe Alma um alle 4 Stangen geführt. Komplett außen herum, oder in Achten immer wieder zum Mittelpunkt. Egal mit welcher Hand ich sie wohin auch immer geführt habe - Alma ist sehr konzentriert und absolut fehlerfrei gefolgt. Es ist einfach unglaublich schön wie sie auf meine Zeichen achtet und sich führen lässt.

Nach ein paar Runden haben wir noch am sogenannten "U" gearbeitet, das brauchen wir später für eine Figur die sich "Äußere Acht" nennt. Aber zunächst muss Alma das "U" sicher verinnerlicht haben und dann können wir mit dem nächsten Teilschritt weiter machen. Das "U" haben wir zunächst mit einer Zwischenbelohnung geübt, und später konnte ich sie dann schon ohne die Zwischenbelohung weiter um die zweite Stange herum führen.

Alma hat die Zusammenarbeit so viel Spaß gemacht, dass sie mir selbst in den Pausen nicht von der Seite gewichen ist. Wir haben daher immer mal wieder eine gemeinsame Pause in ihrem "Off" gemacht - schließlich ist eine Stunde Team-Time mit nur einem Team schon ganz schön anstrengend und man muss darauf achten, dass die Fellnase zwischendurch auch mal den Kopf frei bekommt von der Arbeit.

Außerdem haben wir heute noch etwas Neues ausprobiert: Belohnung durch Spiel statt mit Leckerchen. Zu diesem Zweck habe ich ein extra Speilzeug mitgebracht zu dem Alma alleine sonst keinen Zugriff hat. Das gibt es künftig nur beim Training als Belohnung am Ende eines Parcours als Alternative zum bekannten Leckerchen. Je nach Motivation von Alma kann entweder das eine oder das andere eingesetzt werden. Sie fand das heute auf jeden Fall schon ziemlich toll als am Ende vom Parcours das Spielzeug flog und sie hinteher rennen konnte um es mir dann prompt zu bringen. Dann haben wir gemeinsam damit ein wenig gespielt und auf "aus" hat sie es mir sofort überlassen.

Jetzt kommen mehr Stangen ins Spiel

Erstes Training mit 3 bzw. 4 Stangen

Wir üben das "U"

Erst mit einer Zwischenbelohung in der Mitte, dann geht in einem Rutsch direkt noch um die 2. Stange


11.07.2022: Alma ist 1 Jahr (13 Monate, oder 59 Wochen)

Alma lernt "Twist"

Gestern habe ich mir ein weiteres Kapitel des Online-Trainings angeschaut und mir eine Figur heraus gesucht die ich sehr schön finde: Den "Twist". Aufgegliedert war er in 3 Lektionen / Schritte. Heute morgen zwischen Frühstück und Büro habe ich für Alma eine Stange im Esszimmer aufgestellt und wollte mal schauen wie weit sie um die Stange herum gehen würde. Ziel ist, dass sie die Stange 2 x eng umrundet. Also: Vor die Stange gestellt - links herum geführt und anstatt wieder angenommen direkt nochmal weiter herum geführt. Alma ist meiner Handbewegung sofort ohne zu zögern gefolgt. Twist erledigt. Zufallstreffer? Nein, auch bei den nächsten Runden hat sie sofort zielstrebig 2 x die Stange umrundet. Ein guter Start für das Training während der Team-Time am Nachmittag...

Heute lernt Alma den "Twist"

dabei wird die Stange 2 x umrundet

Leider waren wir auch heute wieder das einzige Team auf der Wiese. Für Alma ist das immer besonders anstrengend, da sie zwischen den einzelnen Trainingseinheiten nicht mit den anderen spielen kann um den Kopf frei zu bekommen. Ich gebe sie zwar zwischen den einzelnen Runden immer mit "free" frei, aber meistens weicht sie mir trotzdem nicht von der Seite. So auch heute...

Heute morgen hatten wir zu Hause einmal kurz die neue Figur "Twist" geübt. Alma hat das Prinzip sofort verstanden, so dass ich es am Nachmittag auf der Wiese direkt in das Training integrieren konnte. Alma lief wie selbstverständlich auf meine Handbewegung achtend 2 x in einem engen Kreis um die Stange herum. Von Runde zu Runde konnte ich mich mehr von der Stange entfernen. Sie hat das großartig gemacht. Natürlich wurde in jedem Durchgang das bereits erlernte eingebaut und vertieft.

Außerdem habe ich noch ein bisschen Grundlagentraining einfließen lassen und so gab es in der Mitte des Quadrat noch ein paar Übungen wie "Sitz - Platz - Steh - Bleib", wobei Alma in der Mitte in der jeweiligen Position bleiben musste und ich mich zur Abwechslung mal um die Stangen bewegt habe.

Zu Almas großer Freude hatte sie später sogar noch eine Zuschauerin: Oma kam zur Halbzeit auf die Wiese. Alma hat aber weiter toll mitgearbeitet und sich nicht ablenken lassen.

Good Girl!


05.08.2022: Alma ist 1 Jahr (14 Monate, oder 62 Wochen)

Erstes Training in freier Wildbahn

Heute hatte ich mir eine ganz besondere Herausforderung für Alma überlegt: Ich bin mit ihr auf die große Wiese gefahren auf der wir sonst nur sind, wenn wir uns mit Snow zum Spielen treffen. Dieses Mal war statt Spielspaß aber curven angesagt. Schon der Weg auf die Wiese war eine kleine Herausforderung – immer wieder hat Alma sich umgedreht um zu schauen ob Ihre Freundin nicht doch noch irgendwo auftaucht. Auf der Wiese sind wir dann zunächst eine ganzes Stück gelaufen und dann habe ich angefangen das Curvingfeld aufzustellen. Alma fand das ganze recht spannend, war aber auch sehr abgelenkt. Schließlich musste sie nicht nur schauen ob Snow nicht doch noch in letzter Minute um die Ecke biegt, sondern auch noch die Oma im Blick haben die am Rand des Feldes zuschaute. Am Ende des Trainings war ich aber sehr zufrieden mit ihr. Einmal in der Arbeit hat sie sich gut motivieren und führen lassen. Für die erste Einheit „in freier Wildbahn“ hat Alma das super gemacht.


14.08.2022: Alma ist 1 Jahr (14 Monate, oder 64 Wochen)

Alma lernt "Cross"

Unser heutiges Training fand wetterbedingt (nein nicht wegen Regen, sondern extremer Wärme) im Haus statt. Dafür hatte ich mir aus dem Onlinetraining die Figur „Cross“ herausgesucht. Das Training konnten wir im Haus recht gut beginnen, da zunächst nur 1 Stange und wenig Abstand nötig war.

Ziel ist folgendes: Der Hund wird um eine Stange herum geführt, kommt in die Mitte zum Hundeführer zurück und läuft diesem von hinten durch die gespreizten Beine um dann von ihm mit der Führhand (rechts oder links) angenommen und weiter geschickt zu werden.

Wir sind das Ganze in 2 Phasen angegangen. Zunächst habe ich Alma um eine Stange herum geführt, mich selbst dann blitzschnell um 180 Grad gedreht, so dass ich mit dem Rücke zu ihr stand. Meine Beine standen dabei weit gespreizt, so dass sie hindurch laufen konnte.

Bereits nach ein paar Wiederholungen hatte Alma genau verstanden um was es ging. Also konnten wir uns Phase 2 vornehmen:

Begonnen haben wir diese in dem Moment wenn Alma zwischen meinen Beinen herläuft. Nun musste ich ihr mittels meines Standes, meiner Körpersprache und der Führhand welche sie annimmt vermitteln in welcher Richtung sie um die Stange vor uns laufen soll. Alma hat das sofort verstanden und ich konnte lustig zwischen der rechten und linken Führhand wechseln. Sie ist zielsicher immer richtig um die Stange herum gelaufen.

Jetzt konnte ich Phase 1 und 2 miteinander verbinden. Auch das hat auf Anhieb geklappt.

Nun hieß es abwarten, sacken lassen und auf die Team-Time am nächsten Tag freuen, wo wir das ganze mit mehr Abstand ausprobieren konnten.

Wie es gelaufen ist könnt ihr hier lesen >


22.08.2022 Alma ist 1 Jahr (15 Monate, oder 65 Wochen)

Alma lernt "Loop"

In der heutigen Mittagspause wollte ich kurz eine neue Figur ausprobieren: Den Loop. Dabei wird Alma zunächst um eine Stange herum geführt. Im nächsten Schritt soll sie nicht wie sonst sofort um eine weitere Stange laufen, sondern erst in der Mitte (also bei mir) eine zusätzliche Aufgabe erfüllen. In diesem Fall einen "Loop" machen was bedeutet, dass sie einmal um mich herum laufen soll. Diese Figur kann man rechts oder links herum führen. Da Alma bereits durch unseren Alltag das herumführen im Uhrzeigersinn (also rechts) kennt, habe ich mich für eine Abfolge mit einem Loop rechts herum entschieden. Also flott zwei Stangen im Esszimmer aufgebaut uns los ging´s. 

Alma hat sofort verstanden was ich von ihr wollte und nach einigen Wiederholungen konnte ich ihr auch schon einen Loop in die andere Richtung angezeigt. Auch den hat sie direkt richtig gemacht und ich konnte sie nach dem Loop ohne Zeischenstopp weiter um die nächste Stange führen.

Mal schauen, ob wir das später schon in der Team-Time mit größerem Abstand einbauen und ausprobieren können.


14.11.2022 Alma ist 77 Wochen bzw. 1 Jahr 5 Monate und 3 Wochen

4 Kurvingstangen, der Agilityplatz

Meistens kommt es anders, als man denkt!

Eigentlich hatten die zweibeinigen Mitglieder der Teams sich heute schon im Vorfeld überlegt was wir mit den Prinzessinnen üben wollten. Nämlich: den "Side Cross". Dazu hatte ich mir noch einmal die Trainingseinheiten im Online-Seminar angeschaut und wollte Alma diese Figur während des Trainings auf der Wiese beibringen.

Leider konnten wir heute nicht auf "unsere" Trainingswiese und bekamen stattdessen die Agilitywiese zugeteilt. Auf der angrenzenden Wiese war eine Hündin die Snow nicht besonders super findet, weshalb es zu Beginn keinen Sinn gemacht hätte die Hunde frei laufen zu lassen. Wir haben uns daher zunächst für Plan B entschieden und sind mit Alma und Snow an der Leine über die Wiese und immer wieder am Zaun entlang gelaufen. Nach einiger Zeit wurde der Hund auf der anderen Wiese auch abgeholt, so dass wir dann mit den Mädels arbeiten konnten.

Die Sache mit dem "Side Cross" der laut Trainingsanleitung in meherern Schritten aufgebaut werden sollte, war für unsere beiden Prinzessinnen keine Herausforderung. Beide haben direkt und ohne große Vorbereitung verstanden was wir von Ihnen wollten und so konnten wir sie sofort beim ersten Versuch durch die komplette Übung führen. Danach ging es für jede der Prinzessinen noch durch den Agilityparcours. Alma hat inzwischen besonders großen Spaß daran die Wand zu erklimmen und immer wenn sie es "geschafft" hat muss sie natürlich zu ihrer besten Freundin flitzen und sich vergewissern, dass diese auch gesehen hat was sie tolles geleistet hat. Nervig und zuckersüß zugleich.


25.01.2022 Alma ist 1 Jahr (20 Monate, oder 88 Wochen)

Alma lernt den Übergang "einparken"

Nachdem wir in den letzten 2 Tagen den Trick "einparken" einstudiert haben, wollte ich diesen heute zum ersten Mal mit den Curving-Stangen kombinieren.

Wir haben dies zu Hause im Esszimmer ausprobiert. Hierzu habe ich 2 Curving-Stangen aufgestellt und Alma zur Einstimmung zunächst ein wenig herum geführt. Da unser Boden recht glatt ist, bin ich froh, dass sie zu Hause inzwischen sehr (sehr) gemütlich um die Stangen herum geht. Zum langsamen herantasten des neuen Übergangs sicherlicht perfekt wie ich fand. Also habe ich Alma kurzer Hand einmal um die Stange herum geführt, mich breitbeinig in die Mitte der Stangen gestellt, sie frontal angenommen um sie dann durch die gewünschte "einparken" Position zu führen. Sie hat sofort verstanden was sie machen sollte. Drehte sich, ging rückwärts durch meine Beine und kam neben meinem rechten Bein zum stehen. Gleich noch ein Versuch... Wieder mit der rechten Hand gegen den Uhrzeigersinn um die Stange herum geführt, frontal angenommen um sie mit "einparken" rückwärts durch meine Beine zu führen und schwubs stand sie wieder rechts neben mir. Perfekt gemacht! Danach konnten wir den Übergang schon mit in unser Training integrieren.

Nun freue ich mich schon darauf das ganze mit Alma draußen auf der Wiese mit etwas mehr "gripp" und Geschwindigkeit zu probieren.

Natürlich werde ich berichten. Außerdem ist geplant, dass ich mal ein Video von Alma beim Curving mache, ich denke dann kann man sich das Ganze noch ein wenig besser vorstellen.